Brennesseltee abnehmen

Mit Brennesseltee abnehmen

​Man kann mit der Hilfe von Brennesseltee abnehmen - gesund abnehmen. Wir erklären euch wie und worauf ihr dabei achten solltet.

Eine Trinkkur mit Brennesseltee hilft nicht nur bei der Gewichtsabnahme, sondern wirkt auch entschlackend und verdauungsfördernd. Gekoppelt mit gesunder und ausgewogener Ernährung sowie reichlicher Bewegung an frischer Luft lassen sich mit dem regelmäßigen Genuss des Brennesselsuds in wenigen Wochen auffällig gute Erfolge im Einsatz gegen überflüssige Pfunde erzielen. Obendrein ist diese Aktion mit denkbar einfachsten Mitteln durchführbar.

Die frischen Brennesselblätter werden mit heißem Wasser überbrüht, ungefähr zehn Minuten ziehen gelassen, um den Tee dann über den ganzen Tag verteilt schluckweise zu trinken. Das Getränk schmeckt mehr oder weniger herb, weshalb die Zugabe von etwas Zitrone oder auch Honig erlaubt ist. Auf Zucker oder Süßstoffe sollte aber bitte konsequent verzichtet werden.

Bio Brennesseltee​​​​

Zusätzlich zum Tee immer genügend Wasser trinken

Die Brennessel entzieht dem Körper viel Wasser. Deshalb sollte die Maßnahme auf vier Wochen begrenzt und immer darauf geachtet werden, genügend Wasser nebenher zu trinken. So wird der Gefahr einer Austrocknung des Körpers vorgebeugt.

Zwei bis drei Tassen Brennesseltee an jedem Tag sind die optimale Menge. Höchstens sollte es ein Viertelliter sein. Wer den Sud nur jeden zweiten Tag trinken möchte, kann die Kur auf insgesamt acht Wochen verlängern.

In der ersten Zeit werden sich die Gänge zur Toilette häufen, doch später dann reduziert sich der Harndrang auf ein erträgliches Maß. Ergänzend zum Tee sollten täglich am besten drei Liter Wasser getrunken werden.

Beim Abpflücken auf die jungen Blätter achten

Für die Tagesmenge Brennesseltee reichen in der Regel zwei Teelöffel getrocknete Blätter aus. Die überbrühte Menge wird nach dem Ziehen durch ein Sieb gegossen, ehe sie trinkfertig ist. Beim Sammeln der Blätter, die fast an jedem Wegesrand, an Bächen und kleineren Flüssen vorkommen, ist auf die jungen Triebe zu achten, denn die weisen die größte Wirkung auf.

Das Abpflücken der Blätter geschieht am besten mit Handschuhen, um die Hände vor den brennenden Härchen der Pflanze zu schützen. Die Brennesselblätter werden kopfüber zu kleinen Sträußchen gebunden aufgehängt, damit sie gut trocknen können. Ist dieser Prozess abgeschlossen, können sie ohne Handschuhe abgenommen werden, denn sie haben ihre brennende Wirkung verloren.

Stärkung für Stoffwechselkreislauf und Immunsystem

Dafür ist die Wirkung des fertigen Tees umso vielseitiger, denn die Brennesselblätter enthalten zum Beispiel Folsäure und Eisen, die bei der Blutbildung eine große Rolle spielen. Die im Tee außerdem vorkommende Kieselsäure regt die körpereigene Haar- und Nagelproduktion an.

Sehr reich sind die Blätter ebenso an Kalk, Kalium, Stickstoff, Phosphor, Vitamin C und Magnesium. Daher kommen auch die entzündungshemmenden, stoffwechselanregenden und das Immunsystem stärkenden Wirkungen des Naturkrauts. Der Eiweißanteil der jungen Brennesselblätter ist übrigens deutlich höher als etwa bei der vielfach gerühmten Sojabohne.

Kinder können ihre Konzentrationsfähigkeit steigern

Auch für kleine und größere Kinder ist die regelmäßige Verabreichung einer Tasse Brennesseltee immer zu empfehlen. Er wirkt sehr anregend und aufmunternd, vor allem dann, wenn Konzentration und Aufmerksamkeit nachlassen.

Schwangere und Personen mit Herzbeschwerden dagegen sollten vorsichtig sein, und vor dem regelmäßigen Genuss des Tees ihren Hausarzt dazu befragen.

Wer schlecht einschläft, trinkt den Tee möglichst rechtzeitig vor dem Zubettgehen. Sonst sind Schlafstörungen nicht auszuschließen.

Fazit mit Brennesseltee abnehmen

Für alle Gesundheitsbewussten gilt gleichermaßen:

Brennesseltee sorgt fürs Abnehmen, indem er Wassereinlagerungen im Körper beseitigt. Fett abbauen kann er nicht. Darauf muss bei der täglichen Ernährung und Lebensweise gesondert geachtet werden.

>

Newsletter Regelmäßige Tipps zu gesunder Ernährung.