Gesunde Sattmacher

5 gesunde Sattmacher

Hunger ist ein unangenehmes Gefühl. Man hat gegessen und trotzdem noch Hunger. Wie kann das sein? Ein Grund dafür sind die falschen Lebensmittel, die zu sich genommen werden.

Vor allem beim Abnehmen wird auf Lebensmittel verzichtet bzw. kalorienarme Produkte ausgewählt, aber diese sind nicht immer die beste Option. Das liegt daran, dass viele Nahrungsmittel alleine nicht satt machen. Zum Beispiel ist eine Paprika eine super Beilage für ein Essen, jedoch reicht diese nicht aus um einen Menschen zu sättigen.

Kohlenhydrate – Ja oder Nein?

Man hört immer wieder, dass auf Kohlenhydrate verzichtet werden sollte, um erfolgreich abzunehmen. Aber nicht alle Kohlenhydrate sind schlecht und machen dick. Vor allem ist der Vorteil an den gesunden Kohlenhydraten, dass sie richtige Sattmacher sind. Das bedeutet, sie werden aufgenommen, sättigen richtig und das Hungergefühl tritt nicht schon eine halbe Stunde später wieder auf.

Warum sättigen Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate verhindern ein Hungergefühl, da sie sich im Magen mit Flüssigkeit vollsaugen, aufquellen und so länger satt machen. Was hier auch eine wichtige Rolle spielt, sind die Ballaststoffe. Die fördern nicht nur die Verdauung, sondern auch die schnell einsetzende Sättigung.

Ballaststoffe sind vor allem in Vollkornprodukten zu finden.

5 Sattmacher

1. Bohnen, Linsen und Erbsen

Das enthaltene Eiweiß ist der Grund, warum diese Lebensmittel so satt machen. Es kann ohne Reue zugegriffen werden, da kaum Fett und Kalorien enthalten sind. Hülsenfrüchte sind in vielen Rezepten ein großer Bestandteil und sind gesund, schmackhaft und sättigend.

2. Haferflocken

Haferflocken sind nicht nur im Joghurt lecker, sondern auch beim Backen ein leckerer Bestandteil. Wichtige und gesunde Kohlenhydrate sorgen für eine Sättigung, die lange anhält. In Kombination mit Obst, Nüssen oder Honig, schmecken sie im Joghurt perfekt. Auch Knuspermüsli aus dem Supermarkt enthält Haferflocken, jedoch auch sehr viel Zucker. Dieser ist für eine gesunde Ernährung keine Hilfestellung.

3. Süßkartoffeln

Kartoffeln enthalten gesunde Kohlenhydrate, die zu den Sattmachern gehören. Aber auch die Süßkartoffeln kann man aber auch dazu zählen. Das Beste ist, dass der süßliche Geschmack auch den Appetit auf etwas Süßes verringert. Das bedeutet, dass zu dieser Art von Kartoffeln ohne Probleme gegriffen werden kann, da sie sättigend und einen tollen Geschmack haben.

4. Hirse, Buchweizen, Amaranth und Quinoa

Die Getreideprodukte sind vor allem für Vegetarier eine echte Bereicherung. Aber auch für eine gesunde Ernährung sollten diese nicht von der Einkaufsliste gestrichen werden. Hirse für den Brei, Amaranth, als Müsli- Zutat oder Buchweizen für Pancakes – Die Sattmacher sind nicht nur für diese Gerichte anzuwenden, sondern auch als Reis- oder Nudelersatz können diese glutenfreien, gesunden und nährstoffreichen Produkte genutzt werden.

5. Nüsse

Zu den Sattmachern gehören auch noch die Kategorie der Nüsse. Es stimmt, dass diese viele Kalorien haben, aber trotzdem machen sie nicht dick und sind sehr gesund. Wenn abends dann doch mal der Wunsch nach einem Snack besteht, kann zu Nüssen, wie Mandeln gegriffen werden. Die Ballaststoffdichte führt zu einem schnell einsetzenden Sättigungsgefühl. Also reicht schon eine kleine Menge von ihnen vollkommen aus.

Fazit

Man kann auf das Hungergefühl verzichten, wenn man zu den richtigen Lebensmitteln greift. Es gibt fünf Sattmacher, die zu einem gefüllten Magen führen und die ständigen Gedanken an das Essen abschalten können, da das Sättigungsgefühl schnell und lange eintritt. Also ist auch ein Griff zu Kohlenhydraten nicht schädlich, um abzunehmen oder sich einfach gesund zu ernähren. Wichtig ist nur, gesunde Kohlenhydrate zu sich zu nehmen.

>

Newsletter Regelmäßige Tipps zu gesunder Ernährung.