Papayakerne gesund

So gesund sind Papayakerne

Papayakerne stellen kleine Samen von der Frucht Papaya dar. Häufig erlangen sie allerdings keine Verwendung und landen daher im Abfall. Doch der schwarze Samen hat eine sehr gute gesundheitliche Wirkung und ist daher sogar wertvoller als die eigentliche Frucht. Sie bieten gerade im medizinischen Bereich eine starke Wirkung, zum Beispiel als Anti Wurmmittel gegen Darmparasiten.

Auch als Entgiftung für die menschliche Leber können sie zum Einsatz kommen. Mittlerweile gibt es verwertbare Studien die belegen, dass durch die Einnahme von Papayakernen viele gesundheitliche Effekte zum Vorschein kommen, daher gehören die Kerne auch zur Kategorie der Superfoods.

Die verschiedenen Wirkstoffe

Die Kerne der Papaya haben sehr wertvolle Senföle, aber auch Ballast- und Vitalstoffen sind in einer hohen Menge enthalten. Außerdem ist ein Eiweiß Enzymkomplex vorhanden, der dafür sorgt, dass der menschliche Körper gezielt entgiftet werden kann. Enthalten sind in Kernen die Inhaltsstoffe Papain, Senöl, Flavonoide, Carpain, Palmitinsäure und Oleinsäure.

Für eine Förderung der Verdauung sorgen die Senöle, außerdem sorgen die für eine gute Durchblutung. Die Oleinsäure zählt zur Gruppe der ungesättigten Fettsäuren, während die Palmitinsäure gesättigte Fettsäure enthält. Beide Stoffe haben eine sehr positive Wirkung auf die Haut und sorgen dafür, dass diese im Gleichgewicht bleibt.

Auch dienen die beiden Säuren als zuverlässiger und starker Energielieferant. Davon profitiert besonders das menschliche Immunsystem. Die enthaltenden Flavonoide sind Pflanzenstoffe und stärken die Abwehr, da sie freie Radikale freisetzen können, diese zählten zur Gruppe der Antioxidantien.

Vorhandene Enzyme

Papayakerne Wirkung haben besondere Enzyme, die in großen Mengen vorhanden sind. Diese haben positive Auswirkungen auf die Verdauung und können zudem leicht abführend wirken. Außerdem werden diese Enzyme im Bereich der Lebensmittelindustrie in bestimmten Wurstwaren verwendet, um diese deutlich zarte zu machen.

Auch beim Brauen von Bier kommen diese Stoffe zum Teil zum Einsatz. Diese Enzyme sind Biokatalysatoren und können im menschlichen Körper eine Vielzahl von Aufgaben übernehmen. Außerdem sind sie in der Lage Nahrungsmoleküle aufzuspalten und diese somit für den Körper verwertbarer zu machen. Da Enzyme sehr wichtig sind, werden sie unbedingt benötigt, denn sie werden für das Wachstum, die Atmung und auch im Nervensystem verwendet.

papayakerne

Papayakerne getrocknet

Abnehmen

Papayakerne kaufen ist außerdem sinnvoll, wenn das eigene Körpergewicht reduziert werden soll. Denn im Vergleich zu Tabletten oder einer aufwändigen Diät, kann hier mit Hilfe der Natur ein Abnehmprozess in Gang gesetzt werden. In Verbindung mit ausreichend Flüssigkeit, lässt sich auf Dauer das Wunschgewicht erreichen. Die eiweißspaltenden Enzymkomplexe wirken aktiv beim Verdauungstrakt.

Zudem unterstützen sie eine Regeneration wenn der Darm mit vielen Parasiten befallen ist, diese werden bei ihrer Ausbreitung verhindert und auf Dauer kommt auch das Wohlbefinden wieder zurück. Im Körper selber wirkt die Papaya bei abgelagerten Fettstellen und sorgt dafür, dass diese schnelle verbrannt werden.

Arten der Zubereitung

Papayakerne kaufen ist die eine Sache, doch müssen sie auch entsprechend zubereitet werden, damit sie ihre volle Wirkung entfalten können. Zunächst sollten Papayakerne trocknen und können dann zum Beispiel als Würzung beim Kochen verwendet werden. Allerdings gehen dabei einige der Wirkstoffe durch das Erhitzen verloren.

Als Alternative können sie in einer zerkleinerten Form in Salaten oder bei Saucen zum Einsatz kommen. Neben einer getrockneten Variante gibt es auch Pulverformen und Öle im Handel. Diese können sehr gut als Mischpräparate verwendet werden.

Wie kommen sie zum Einsatz?

Papayakerne Wirkung kommen am besten zur Geltung wenn sie über den Mund (also oral) eingenommen werden. Dazu müssen sie der jeweiligen Frucht entnommen werden, Papayakerne trocknen lassen und dann roh zerkauen. Möglich ist es auch die Kerne an bestimmten Hautpartien einzumassieren, so können sie zum Beispiel bei Erkrankungen vom Zahnfleisch helfen.

Um sie effektiv zu Fettverbrennung zu nutzen (Papayakerne abnehmen), empfiehlt es sich eine regelmäßige Kuranwendung. Über einen Zeitraum von etwa zwei Wochen sollten dazu bei nüchternen Magen etwa 12 Kerne unzerkaut eingenommen. Hinter viel Flüssigkeit trinken, am besten eignet sich Grapefruitfast, da dieser sich sehr gut ergänzt und eine stoffwechselartige Wirkung entfacht.