Smoothie Mixer Test

Smoothie Mixer Test

Der Russel Hobbs 21350-56 Standmixer

Diese Version eines Mixers zählt mit zu den günstigsten Varianten. Dafür bringt er allerdings viele Besonderheiten mit.

Details und Lieferumfang

Dieser Standmixer besitzt eine Geschwindigkeitsstufe. Zusätzlich zu dem Sockel des Mixers, werden noch zwei Kunststoffbehälter inklusive der Deckel mitgeliefert. Beide sind BPA – frei (hormonell wirksame Chemikalie), für Spülmaschinen geeignet und besitzen ein Fassungsvermögen von 600 Milliliter. Ebenfalls besitzt dieses Modell eine vier flügelige Messereinheit aus Edelstahl, mit welchem der Hersteller ein einfaches und schnelles Mixen garantiert.

Die Größe und Breite der dazu gelieferten Kunststoffbehälter sind angepasst, sodass sie in sämtliche zur Zeit gängigen Autogetränkehalter problemlos reinpassen.

Der Mixer besitzt  sogenannte Anti-Rutsch-Füße und hat eine Leistung von 300 Watt.

Funktionsweise und Bedienung

Der Mixer ist denkbar einfach zu bedienen. Fülle einfach den Kunststoffbehälter mit den Sachen, die du mixen möchtest. Schraube im Anschluss den Deckel darauf, und stecke den Behälter mit dem Deckel nach unten in den Sockel des Mixers. Sobald du ihn nun herunter drückst, startet der Mixvorgang automatisch. Zum stoppen verringere einfach wieder den Druck und nimm das Gefäß wieder von dem Sockel herunter.

An dem Deckel sind auf der Innenseite die Klingen befestigt. Sobald du den Behälter also auf den Sockel stellst und drückst, beginnen diese zu rotieren und den Inhalt des Gefäßes zu mixen.

Vor- und Nachteile: Hält der Mixer was er verspricht?

Die Vorteile sind eindeutig: Zum einen ist das Gerät mit einem Preis um die 20 Euro ziemlich günstig. Und dafür erfüllt es seine Aufgabe wirklich gut: Das Mixen stellt keine Schwierigkeit dar, man kann so gut wie alles zerhäckseln. So ist zum Beispiel das Mixen von gefrorenen Früchten kein Problem für das Gerät. Die Klingen sind ebenfalls von guter Qualität und halten ziemlich lange.

Allerdings hat das Gerät auch einen Nachteil: Das sonstige Material ist nicht gerade hochwertig und verschleißt schnell. So wurde berichtet, das an der Verbindung, die zwischen dem Sockel und dem Deckel des Kunststoffbehälters besteht, ziemlich schnell kleine Kunststoffteile sich lösen. Diese haben zwar keinen Einfluss auf den gemixten Inhalt; wenn sich allerdings zu viele davon ablösen ist ein Mixen nicht mehr möglich, da der Mechanismus nicht mehr richtig greifen kann. Mit einem kleinen Trick kannst du das allerdings umgehen. Stecke das Gefäß mit dem Deckel zuerst in den Sockel, und stecke dann erst den Netzstecker in die Steckdose. So verhinderst du, dass es zu einem Abrieb der Verbindung durch die Zahnräder kommt, welche überdrehen.

Abgesehen von diesem kleinen Makel ist das Gerät aber an sich ziemlich robust.

Fazit: Lohnt sich der Mixer?

Trotz der Schwachstelle in der Verbindung muss man sagen: Ja, es lohnt sich auf jeden Fall. Das Gerät mixt sehr zuverlässig, eine vergleichbare Leistung wirst du in dieser Preisklasse kaum finden.Und das kleine Makel lässt sich ja, wie oben schon beschrieben, mit etwas Vorsicht umgehen.

Wenn du also auf der Suche nach einem billigen Mixer bist, welcher seine Aufgabe voll und ganz erfüllt und nichts anderes können muss, dann bist du hier an der richtigen Adresse. Er erledigt zuverlässig seinen Job, und das über einen ziemlich langen Zeitraum hinweg ohne nennenswerte Beschädigungen.

Der AEG PerfectMix

Dieses Gerät gehört zu der mittleren Preisklasse. Was es aber dafür alles bietet, ist den Preis auf jeden Fall wert!

Details und Lieferumfang

Der AEG PerfectMix besitzt einen 0,4 PS Power Motor. Dies entspricht einer Leistung von 300 Watt. Die Umdrehungen sind bei diesem Gerät allerdings beeindruckend; Starke 23.000 Umdrehungen pro Minute das der Mixer mit den 300 Watt.

Ebenfalls wird eine Tritan - Trinkflasche mit dazu geliefert. Diese ist geeignet für Spülmaschinen und absolut bruchfest. Sie ist auf 0,6 Liter skaliert und besitzt einen Deckel mit Trinkverschluss.

Die Besonderheit hier dran: Durch das Material Tritan ist das Gefäß äußerst wärmebeständig. So hält es Temperaturen von -40 Grad Celsius bis hin zu 80 Grad Celsius aus. Ebenfalls ist es kratzfest und genau so klar wie Glas. Durch das besondere Material besitzt die Flasche auch eine sehr lange Lebenszeit.

Die Flache wurde komplett ohne Giftstoffe hergestellt. Auch enthält sie keine Weichmacher und ist frei von BPA. Eine weitere Besonderheit: Auch nach langem Benutzen bleibt die Trinkflasche geruchs- und geschmacksneutral.

Der Mixer ist mit 4 Klingen – Messern ausgestattet. Diese sind aus Edelstahl hergestellt worden, was für besonders feine Ergebnisse beim Mixen sorgt.

Der Hersteller empfiehlt als Zubehör die AEG Sport Mini Mixer extra Flasche.

Funktionsweise und Bedienung

Diese Funktionsweise sowie die Bedienung sind fast komplett mit dem ersten Modell identisch. Einziger Unterschied: Hier muss man das Gefäß nicht nach unten drücken; ein Knopfdruck reicht aus.

Vor- und Nachteile

Dieser Mixer von AEG ist ein Topmodell. Die Vorteile überwiegen hier bei weitem!

Zum einem gibt es die Flaschen für gute 10 Euro im Handel. Sollten also mehr benötigt werden, kann man diese ganz einfach nachkaufen. So ist man bei der Anzahl nicht begrenzt; die meisten anderen Modelle sind hier leider ziemlich eingeschränkt. Ein weiterer großer Pluspunkt ist die Temperaturbeständigkeit dieses Modells. So ist es zum Beispiel möglich, warme Tomatensuppe oder auch warme Kartoffelsuppe zu pürieren, ohne dass das Gefäß dabei Schaden nimmt. Auch ist es möglich, pürierte Zutaten in die Tiefkühltruhe zu stellen; so kann man zum Beispiel ganz einfach Eis herstellen!

Ein weiterer Vorteil ist die Größe des Mixers. Da er ziemlich kompakt ist, kann man ihn so ziemlich überall mit hinnehmen. Das Kabel ist ebenfalls einstellbar in der Länge. So gibt es auch hier keinerlei Probleme bei dem Transport.

Ein paar kleinere Nachteile gibt es allerdings trotzdem. So ist dieses Gerät ein wenig laut; der Geräuschpegel ist aber noch ertragbar. Da der Mixer die Zutaten ziemlich schnell zerhäckselt, sollte die Lärmbelästigung sich sowieso in Grenzen halten. Auch ist die Leistung für diese Preisklasse etwas niedrig. Zwar mixt das Gerät trotzdem hervorragend, was wohl auf das Schneidwerkzeug zurück zu führen ist. Allerdings kann es passieren, das Kerne nicht so klein zermahlen werden.

Fazit – ist das Gerät seinen Preis wert?

Der Mixer hält was er verspricht. Da die Vorteile bedeutend schwerer wiegen als die Nachteile, ist das Gerät für seine Preisklasse wirklich Top! Solltest du dir also überlegen, dir einen Mixer zuzulegen, bist du mit diesem Gerät auf jeden Fall gut beraten!


Der WMF KULT X Mix Go

Dieser Mixer ist mit 45,99 Euro etwas teurer als das gerade eben vorgestellte Modell. Ob sich das eingesetzte Geld lohnt, kannst du selbst entscheiden!

Details und Lieferumfang

Auch dieses Gerät besitzt einen Mixbehälter. Dieser hat ein Fassungsvermögen von 0,6 Liter, eine integrierte Skala sowie einen Trinkdeckel. So ist es möglich, einfach direkt aus der Flasche zu trinken.

Das Schneidwerkzeug besteht aus vier Flügeln. Das eingesetzte Material ist Edelstahl; so bleiben die Messer lange Zeit scharf und es gibt keine Probleme mit eventueller Korrosion. Ebenfalls sind Edelstahlklingen im Vergleich besonders scharf, so wird für ein sehr gutes Mixergebnis garantiert!

Dieses Gerät ist mit mehreren Sicherheitsstandards ausgestattet. So besitzt der Mixer zum Beispiel eine Rutsch - Sicherung. So ist gewährleistet, das der Mixer nicht auf einmal sich bewegt oder sogar umfällt, solltest du vielleicht einmal etwas mehr Zutaten auf einmal mixen. Auch ist die Mixfunktion nur einschaltbar, wenn der Behälter aufgesetzt wurde. Dadurch ist es nicht möglich, ihn aus Versehen anzuschalten und sich dann daran zu verletzen.

Der mitgelieferte Behälter ist geeignet zum reinigen in der Spülmaschine. Er besteht aus Tritan, welches frei von BPA produziert wurde. So werden zusätzliche Schadstoffe vermieden, die sich von dem Gefäß auf die Zutaten übertragen könnten, zum Beispiel durch Abrieb oder Verschleiß. Apropos Verschleiß: Das Material Tritan ist äußerst hart und hat damit eine ziemliche lange Lebensdauer. So passiert es auch nach einer langen Zeit der Benutzung nicht, das sich Teile des Gefäßes in deinem Essen wiederfinden.

Vor- und Nachteile

Dieses Gerät punktet zum einem durch die Optik. Die Kombination aus Edelstahl und Glas ist vom Design her unschlagbar und somit eine echte, auch optische Bereicherung für dein zu Hause.

Auch dieser Mixer hat eine Leistung von 300 Watt. Diese werden aber mit den besonderen Klingen aus Edelstahl verbessert; da diese besonders scharf sind reicht die Leistung komplett aus. Auch bei mehrmaligen Benutzen in einem kurzen Zeitraum wird der Motor nicht überhitzen. Dies können nicht viele Geräte dieser Art von sich behaupten.

WMF KULT X Mix Go mit Beeren
WMF KULT X Mix Go Beeren gemixt

Generell überzeugt dieser Mixer mit seinen Sicherheitsstandards. Die vielen Vorkehrungen, um Verletzungen und Unfälle zu vermeiden, sind überragend und tragen auf jeden Fall zu einem sichereren Gefühl beim mixen bei.

Ein paar kleine Nachteile gibt es allerdings auch hier. Ab und zu kann es passieren, das die Früchte (oder was auch immer du zerkleinern möchtest) von oben nicht nachrutschen. Hier reicht allerdings schon ein leichtes Klopfen auf das Oberteil des Behälters, sodass die Früchte von oben nach unten gelangen. Dies kann vor allem passieren, wenn du den Mixer etwas mehr befüllst als eigentlich erlaubt.

Ebenfalls ist er während des Zerkleinerns etwas laut. Auch kann man mit dem Gerät keine Haut von zum Beispiel Äpfeln oder Weintrauben zerkleinern.

Fazit – Lohnt sich der Mixer überhaupt für das Geld?

Ja, auf jeden Fall! Dies ist eines der wenigen Geräte, bei denen sehr viel Wert auf das Design sowie zugleich auf die Sicherheit gelegt wurde. Dies findet man äußerst selten. Auch überzeugt das Ergebnis: Das Fruchtfleisch wird äußerst gut gemixt und alles ist am Ende ziemlich cremig. Für die Herstellung von Smoothies also perfekt!


Der Profi Smoothie Maker Power Mixer Blender Icecrusher

Dieses Gerät mit dem ziemlich langen Namen gehört zu den teuersten, die es gibt. Stolze 239 Euro verlangen die Hersteller für ihr Produkt. Was es dafür alles bietet, erfährst du jetzt.

Details und Lieferumfang

Der Mixer besitzt einen äußerst starken 3PS Motor. Ebenfalls kann dieses Modell mit 6 integrierten Klingen aus Edelstahlklingen glänzen; diese in Kombination mit dem Motor sorgen für ein optimales Mixergebnis! Auch ist das Gerät äußerst platzsparend; unter dem Mixer befindet sich eine Kabelaufwicklung. So hängt beziehungsweise liegt einem das Kabel nicht die ganze Zeit im Weg.

Der Mixer wartet mit drei verschiedenen einstellbaren Geschwindigkeiten auf. Ebenfalls gibt es drei Programmtasten – mit diesen kann man automatisch einen gewissen Zeitraum festlegen, für wie lange die Zutaten gemixt werden sollen. Die Intervalle sind 35 Sekunden, 60 Sekunden und 90 Sekunden. Auch gibt es eine zusätzliche Pulsfunktion. Hier mixt das Gerät immer nur kurz, hört dann wieder auf, und fängt dann wieder an. Alles in ziemlich geringen Zeitintervallen. So kann man auch die hartnäckigsten Zutaten problemlos zerhäckseln.

Der mitgelieferte Behälter ist BPA frei und besitzt ein Fassungsvermögen von 2 Litern. Ebenfalls wird noch ein funktioneller Stößel mit dazu geliefert. Weiterhin gibt es gratis noch den GU Küchenratgeber „Grüne Smoothies“ von Dr. Med. Guth/Hikisch/Dobrovicova mit dazu sowie einen Nussmilchbeutel.

Die Garantie auf das Gerät beträgt 5 Jahre. Ausgenommen sind Verschleißteile, wie zum Beispiel der Messerblock oder der Mixbehälter.

Vorteile und Nachteile

Fangen wir wieder mit den Vorteilen an. Hier, bei diesem Modell, gibt es einen ziemlich großen Behälter mit dazu. So umgeht man bei größeren Mengen von Zutaten, mehrere Male mixen zu müssen. Leider eignet sich der Becher nicht dazu, ihn irgendwo mit hinzunehmen. Dafür ist er leider viel zu groß. Doch für den reinen Hausgebrauch ist der ideal.

Ebenfalls ist die Schaltleiste überzogen mit einem Schutz. Falls du also kleckerst, kannst du diese problemlos mit einem nassen Lappen wieder abwischen. So können auch die Schalter an sich verkleben oder verklemmen.

Ein weiterer, riesiger Pluspunkt ist der starke Motor sowie die Klingen. Durch das 6 – Klingen – System und den 3 PS Motor bekommt man wirklich traumhafte Ergebnisse heraus. Die Qualität ändert sich dabei auch nicht, wenn man mal etwas mehr Zutaten nimmt als gewöhnlich.

Ein Nachteil ist allerdings hier wieder die Lautstärke. Die Kraft des Motors ist leider auch spürbar zu hören. Man gewöhnt sich zwar mit der Zeit daran, allerdings ist es am Anfang schon etwas nervig. Da die Mixvorgänge aber nie lange dauern, ist dies noch eine Belastung, die man aushalten kann.

Fazit: Viel zu teuer oder seinen Preis wert?

Unter dem Strich: Der stolze Preis ist gerechtfertigt. Gerade wenn du ab und zu mal größere Mengen herstellen möchtest, ist dieses Gerät wie geschaffen für dich. Auch spürt man den Qualitätsunterschied zu den billigeren Varianten. Die Mixergebnisse dieses Gerätes sind ganz einfach um Längen feiner und besser. Also: Klare Kaufempfehlung!

>

Newsletter Regelmäßige Tipps zu gesunder Ernährung.