Zucchini gesund

Zucchini: das gesündeste Lebensmittel im Sommer

Ein guter Geschmack, weiche Schale und cremiges, saftiges weißes "Fleisch" machen die Zucchini zu einem idealen Sommergericht. Obwohl du sie das ganze Jahr über kaufen kannst, schmeckt sie am besten im Hochsommer.

Die Zucchini stammt aus Mexiko und gehört zusammen mit Brombeeren und Gurken zur Familie der Cucurbitacea und es gibt viele verschiedene Arten, die sich in Form, Größe, Farbe und Geschmack unterscheiden. Sie kann bis zur Größe eines Baseballs wachsen, jedoch ist ihr Geschmack bei dieser Größe nicht so ansprechend. Den besten Geschmack haben bis zu 15 cm lange Früchte. Abgesehen von der Frucht selbst werden auch Zucchiniblüten häufig gegessen.

Nährwert

Der Energiewert von 100 g roher Zucchini mit Schale beträgt 16 kcal/69 kJ. Davon enthält die Zucchini 3,4% Kohlenhydrate, 1,2% Protein und 0,2% Fett. Von Mineralien enthält Zucchini wenige Mengen von Mangan, Magnesium, Phosphor, Kupfer, Eisen, Zink und Kalzium. Was Vitamine betrifft, enthält sie neben Vitamin C auch Vitamin B-Komplex in kleineren Mengen, Thiamin, Riboflavin, Niacin, Pantothensäure, Folsäure, Pyridoxin und Vitamin K. 100 g frische Zucchini enthalten 1,1 g Ballaststoffe und 2,2 g Lutein.

Gesundheitliche Vorteile von Zucchini

Zucchini wird zu verschiedenen gesundheitlichen Zwecken konsumiert. Hier erfährst du, bei welchen Krankheiten sie dank ihrer heilenden Wirkung oft in die tägliche Ernährung eingesetzt wird.

Sie bewahrt die Augengesundheit

Da die Zucchini eine reiche Quelle von Vitamin C, von dem sie mehr als ein Drittel der empfohlenen Tagesdosis enthält, ist sie für die Gesundheit der Augen vorteilhaft. Dieses Antioxidans schützt die Augen vor jenen Arten von oxidativen Schäden, die Krankheiten wie Katarakt (Grauer Star) verursachen.

Krebsvorbeugung

Dank Vitamin C und Beta-Carotin, das sie enthält, schützt Zucchini gegen Krebs. Die neueren Studien haben herausgefunden, dass sekundäre Pflanzenstoffe im Zucchinisaft Anti-Krebs-Eigenschaften haben, die Zellenmutation verhindern.

Schützt das Herz-Kreislauf-System

Zucchini ist reich an Magnesium, ein Mineral, welches das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall verringert, aber auch dem Körper hilft, sich gegen Virusinfektionen zu verteidigen. Dieses Nahrungsmittel enthält Folsäure, die der Körper zur Senkung des hohen Homocysteinspiegels benutzt. Homocystein ist ein Typ der Aminosäure, der Herzinfarkt oder Thrombose (Verstopfung von Blutgefäßen) verursachen kann. Kalium, das in diesem Nahrungsmittel ebenfalls reichlich vorhanden ist, erhält das normale Gleichgewicht der Körperflüssigkeiten aufrecht, reguliert den Blutdruck und die Herzfunktion und reduziert folglich das Risiko von Atherosklerose. Ballaststoffe haben eine günstige Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System, bzw. reduzieren erhöhte Cholesterinwerte.

Sie fördert die Verdauung

Die nährstoffhaltige Zucchini wirkt wohltuend auf die Gesundheit des Verdauungssystems. Eine hohe Aufnahme von Ballaststoffen hat einen positiven Einfluss auf den Stuhlgang und somit auf die Entfernung von Toxinen aus dem Körper, während nach einigen Studien, Folsäure, Vitamin C und Beta-Carotin Darmzellen vor chemischen Verbindungen, die potenzielle Karzinogene sind, schützen.

Aufrechterhaltung der Prostatagesundheit

Der Extrakt aus der Zucchini hat sich als vorteilhaft bei der Linderung der Symptome von benigner Prostatahyperplasie ergeben, ein Zustand, der häufig Männer über 60 Jahren trifft und erschwertes und schmerzhaftes Wasserlassen verursacht. Diese lindernde Wirkung von Zucchini wird in Kombination mit anderem Gemüse verstärkt.

Es lindert Entzündungen und reduziert das Gicht-Risiko

Dieser schmerzhafte Zustand wird durch eine übermäßige Menge an Harnsäure im Körper verursacht. Die Zucchini ist reich an Omega-3-Fettsäuren und Carotinen, die entzündungshemmende Eigenschaften haben. Antioxidantien Vitamin C und Beta-Carotin sind neben ihrer Wirkung bei der Verhinderung von Gicht auch bei der Behandlung von Asthma, rheumatoider Arthritis und Osteoarthritis sehr vorteilhaft. Außer als Nahrungsmittel kann Zucchini auch als Schmerzmittel verwendet werden.

Gegen Diabetes und Stress

Speisen mit Zucchini sind in der täglichen Nahrung wünschenswert, weil dieses Gemüse Pektin enthält, das Diabetes verhindert und Insulinspiegel im Blut reguliert. Darüber hinaus ist Zucchini eine reiche Quelle von B-Vitaminen und ? wie vorher bereits erwähnt ? Magnesium und Folsäure, die alle zusammen das Nervensystem aufrechterhalten und helfen, Stress abzubauen.

Zucchini zum Abkühlen an heißen Tagen

Dieses Gemüse enthält wie Tomaten, Gurken und Paprika viel Wasser, sodass du während der Sommersaison in großen Mengen Zucchini roh essen sollst, nicht nur weil sie schnell und einfach sättigt, sondern auch hilft, sich während der heißen Tage abzukühlen, um die Sommerhitze leichter zu überstehen.

Folgendes soll berücksichtigt werden ...

Zucchini gehört zu einer kleinen Gruppe von Lebensmitteln, die eine messbare Menge an Oxalaten enthalten. Dabei geht es um Salze und Ester der Oxalsäure, die kristallisieren, wenn sie in hohen Konzentrationen in Körperflüssigkeiten vorhanden sind, und Gesundheitsprobleme verursachen können. Aus diesem Grund wird Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion und Harnblase empfohlen, Zucchini zu vermeiden. Darüber hinaus können Oxalate die Kalziumabsorption beeinträchtigen, sodass den Menschen, die Nahrungsergänzungen mit Kalzium einnehmen, empfohlen wird, Zucchini mindestens 2 bis 3 Stunden vor der Kalziumeinnahme zu essen.

Tipps zum Kauf und Aufbewahrung von Zucchini

Beim Kauf von Zucchini wähle immer Früchte, die schwer, glänzend und ohne Anzeichen von Verschrumplung sind. Kaufe immer mittelgroße oder kleinere Zucchini, denn sie haben den besten Geschmack. Schütze die Zucchini vor Beschädigungen, selbst kleine Kratzer können den Zerfall beschleunigen. Bevor sie im Kühlschrank aufbewahrt werden, müssen sie nicht gewaschen werden und können bis zu sieben Tage im Kühlschrank bleiben. Sie können auch im Gefrierfach aufbewahrt werden und es wird empfohlen, sie vor dem Einfrieren in Scheiben zu schneiden und für zwei Minuten zu blanchieren.

Gesunde Zucchini-Gerichte in 30 Minuten

Zucchini ist gut geeignet für verschiedene Arten von süßen und salzigen Speisen und kann auf verschiedene Arten zubereitet werden. Du kannst Zucchini roh essen, backen, kochen, dünsten und panieren. Die folgenden drei Rezepte lassen sich innerhalb von 30 Minuten zubereiten und sind ein wahrer Genuss.

Gefüllte Zucchini

Gefüllte Zucchini ist ein äußerst vielseitiges Gericht. Es ist möglich, sie in praktisch unbegrenzter Anzahl von Kombinationen zuzubereiten, da viele Lebensmittel zum milden Geschmack der Zucchini und der seidigen Textur ihrer Schale passen. Sie können sowohl als eine köstliche Vorspeise, ein herzhaftes Hauptgericht oder ein leckerer Snack auf Partys serviert werden. Die Zubereitung kann für Anfänger ein bisschen anspruchsvoll sein, aber wenn du das Grundrezept für die gefüllte Zucchini gemeistert hast, bist du in etwa einer halben Stunde mit deinem Gericht fertig.

Stelle den Ofen zunächst auf 200 Grad. Wasche die Zucchini, schneide die Enden ab und halbiere sie der Länge nach. Du kannst jede Hälfte auf kleinere Stücke (ca. 10 cm) schneiden. Mit einem Löffel schabe den weichen Teil in der Mitte heraus, aber achte darauf, die Schale nicht zu beschädigen ? lasse etwa 1 cm des Innenraums an der Unterseite und an den Enden liegen, damit die Soße später nicht durch die Schale trieft. Du kannst die Zucchini-Boote kurz blanchieren, obwohl dieser Schritt nicht notwendig ist.

An dieser Stelle kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und die Speise so zubereiten, wie du sie am liebsten haben möchtest. Für eine vegetarische Zubereitung dünste zuerst klein geschnittene Zwiebeln im Öl an. In einer Schüssel vermische die Zwiebel, die herausgeschobenen Zucchinireste und ein wenig Tomaten. Diese Gemüsemischung kannst du nach eigenem Wunsch mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, einen Löffel Sauerrahm dazugeben und alles gut vermischen. Das Gemüse darf nicht zu viel Saft ablassen, sonst füllen sich die Zucchini mit Flüssigkeit und werden dadurch zu weich. Das Backblech soll mit Butter eingefettet, die Zucchini darauf verteilt und mit der Gemüsemischung gefüllt werden. Bestreue sie mit aromatischem Käse und backe für 20 bis 25 Minuten.

Zucchini Spaghetti

Wasche zuerst die Zucchini. Schneide die Zwiebel in kleine Stücke und brate sie in einer Schüssel mit ein wenig Öl kurz an, bis sie goldbraun werden. Schneide die Zucchini in kleine Würfel oder Halbkreise und gebe sie zusammen mit Gewürzen (Salz, Pfeffer) den angebratenen Zwiebeln zu. Unter gelegentlichem Rühren und nach weniger Zeit werden die Zucchini weich. Falls nötig, kannst du ein wenig Wasser dazugeben. Danach füge Kochsahne hinzu und lasse die Soße kurz köcheln.

Während der Zubereitung der Soße lasse die Spaghetti im Salzwasser je nach der auf der Packung angegebenen Kochzeit kochen. Zum Schluss übergieß sie mit reichlich Soße und fertig sind die Zucchini Spaghetti.

 Crunchy Veggies Tomate-Zucchini kaufen

Zucchini Chips

Erhitze den Ofen auf 200 Grad. Schneide die Zucchini in dünne Scheiben. Lege das Backpapier auf das Backblech, verteile die Zucchinischeiben und bestreiche sie mit einer Mischung aus Olivenöl und Balsamico-Essig. Bestreue sie mit Salz und stell sie in den Ofen für 25-35 Minuten. Nehme sie aus dem Ofen und lasse die Zucchini Chips vor dem Servieren abkühlen.

Video: Küchenpraxis: Die Zucchini

>

Newsletter Regelmäßige Tipps zu gesunder Ernährung.