Essiggurken gesund

Sind Essiggurken gesund?

Allgemeines zu Essiggurken

Eingelegtes Obst und Gemüse sind sehr schonend für den menschlichen Verdauungstrakt. Allerdings steigt durch das Einmachen in Salz und Essig der Natriumgehalt.

Das Einmachen von Essiggurken ist ganz simpel. Die Gurken werden gesäubert und roh in ein Glas mit einer Mischung aus Wasser, Essig und Salz gefüllt. Dazu kommen noch verschiedene Gewürze, je nachdem was Du so magst. Knoblauch, Zwiebeln und Dill sind bei der Wahl als Zutaten sehr beliebt. Dann lass sie drei Tage einweichen und Deine Gurken haben sich in wunderschöne Essiggurken verwandelt.

Jetzt kannst Du sie als Snack für Zwischendurch oder als Beilage zum Essen verwenden. Natürlich kannst Du auch anderes Gemüse als Gurken einlegen. Sehr beliebt sind z.B. Paprika, Tomaten der Rote Beete. Kultiviertes oder eingelegtes Gemüse ist hauptsächlich für seine Probiotika bekannt. Vitamin C geht beim Erhitzen verloren, aber andere Nährstoffe wie B-Vitamine können verstärkt werden. Fettlösliche Vitamine im ursprünglichen Gemüse (wie Vitamin A in Karotten) bleiben erhalten. Ballaststoffe bleiben intakt.

Herstellung von Essiggurken

Kulturgemüse wie Essiggurken werden durch einen Prozess der Lebensmittelkonservierung durch Fermentation hergestellt und entweder mit Salzlösung oder Essig hergestellt. Die Fermentation verhindert nicht nur das Verderben von Lebensmitteln, sondern produziert auch probiotische Bakterien als Nebenprodukt des Prozesses, die sich auf vielfältige Weise positiv auf die Diversifizierung der Darmflora und die Verbesserung Deiner Gesundheit auswirken.

Untersuchungen legen nahe, dass Probiotika eine klarere Haut, eine bessere Immunfunktion, eine verbesserte Magen-Darm-Gesundheit und sogar eine Verringerung der Depression fördern können, obwohl für all diese Schlussfolgerungen weitere Untersuchungen erforderlich sind.

Im Grunde genommen belebt der Fermentationsprozess gute Bakterien, während er die schlechten beseitigt, weshalb er in vielen traditionellen Techniken der Lebensmittelzubereitung so weit verbreitet ist. Früher hatten die Menschen nicht die Möglichkeit, Essen einzufrieren. Sie mussten die Speisen auf andere Weise haltbar machen. Aber sind Essiggurken jetzt gut für uns und unsere Gesundheit? Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile von Essiggurken näher erläutert.

Vorteile von Essiggurken

Darmgesundheit

Fermentierte Lebensmittel werden nach einem jahrhundertealten Verfahren konserviert, das nicht nur die Haltbarkeit und den Nährwert der Lebensmittel erhöht, sondern auch Deinem Körper eine Dosis gesunder Probiotika verleiht, lebender Mikroorganismen, die für eine gesunde Verdauung von entscheidender Bedeutung sind.

Der Fermentationsprozess, bei dem Gurken viele Tage in Wasser und Salz ruhen und von Lactobacillus-Bakterien fermentiert werden, verleiht den Gurken ihren sauren Geschmack. Die Gläser mit Essiggurken, die Du im Supermarkt kaufen kannst, werden manchmal mit Essig eingelegt und nicht mit lebenden Organismen, d.h. sie enthalten keine Probiotika. Um sicherzustellen, dass die von Dir ausgewählten fermentierten Lebensmittel Probiotika enthalten, such auf dem Etikett nach den Worten natürlich fermentiert.

Sie sind also probiotisch: Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Essiggurken um fermentierte Lebensmittel. Sie sind also sehr gesund für den Verdauungstrakt. Beim Fermentieren wandelt sich Zucker in Milchsäure um. Diese Milchsäure wirkt schonend für die Verdauung.

Das Hinzufügen von Gurken zu Deinem Mittagessen (z.B. Hot Dog) ist möglicherweise das Beste, was Du für Deinen Körper beim Kochen tun kannst.

Essiggurken kaufen

Linderung von Muskelkrämpfen

Muskelkrämpfe und Muskelspannungen können durch Gurkensaft gelindert werden. Nimm einfach ein Milliliter pro Kilogramm zu Dir (Beispiel: Du wiegst 75 Kilogramm, also solltest du 75 Milliliter Gurkensaft trinken. Gurkensaft ist effektiver als Wasser oder andere isotonische Getränke, die unsere Glykogenspeicher wieder auffüllen.

Die Säure des Gurkensaft löst einen Reflex im Mund aus und gibt es an unser Gehirn und die Nervenzellen weiter. So kannst Du Dich effektiv uns schnell von Muskelkrämpfen nach dem Sport erholen. Weiterhin hilft der hohe Natriumgehalt durch das Salz in den Essiggurken für eine schnellere Regeneration.

Erhöhte Leistungsfähigkeit beim Sport

Der hohe Natriumgehalt von Gurkensaft hilft, die Flüssigkeitszufuhr und damit die Leistung beim Sport effektiv zu steigern. Darüber hinaus soll das Trinken von Gurkensaft nach dem Training von Vorteil sein. Gurkensaft steigert die Wasseraufnahme des Körpers und den Natriumgehalt direkt nach dem Sport. Gurkensaft schmeckt nicht jedem, allerdings solltest Du die gesundheitsfördernden Funktionen und Effekte nicht außer Acht lassen.

Blutzuckerkontrolle

Essig wirkt sich nicht nur positiv gegen Muskelverspannungen aus, sondern hilft Dir Deinen Blutzuckerspiegel zu regulieren. Außerdem sinkt durch Essiggurken Dein Insulinspiegel.

Antioxidantien

Gurken enthalten natürliche Antioxidantien, die in frischem Obst und Gemüse enthalten sind. Während das Kochen einige dieser wärmeempfindlichen Nährstoffe abbauen kann, bewahrt der Fermentationsprozess ihr Ernährungsprofil und ihre antioxidative Kraft. Der Gurkensaft enthält noch höhere Mengen der freien Radikale bekämpfenden und immun verstärkenden Antioxidantien C und E.

Gurken können helfen, Milzkrebs zu bekämpfen

Der probiotische Gehalt traditioneller Essiggurken ist bei der Bekämpfung von Milzkrebs bei Mäusen wirksam. Es wurden noch keine Therapien für den Menschen entwickelt, aber es kann bei der Entwicklung neuer Krebstherapien eine sehr wichtige und entscheidende Rolle spielen.

Essiggurken sind gut und schonend für die Augen

Viele arbeiten viel mit dem Computer. Durch den digitalen Fortschritt schauen wir jeden Tag unzählige Stunden auf Smartphones, Fernseher oder auf den Computer. Essiggurken haben einen hohen Vitamin A-Gehalt. Dies unterstützt nicht nur die Funktion Deiner Augen, sonder auch Dein Immunsystem.

Essiggurken stärken den menschlichen Knochenbau

Durch die Milchsäure in den Essiggurken wird Dein Knochenbau gestärkt. Sie enthalten neben Vitamin A auch Vitamin K, das zur Vorbeugung von Osteoporose eingesetzt wird, da es den Kalziumspiegel regulieren kann.

Essiggurken haben wenig Kalorien und enthalten viele Vitamine

Essiggurken sind charakteristisch fett- und kalorienarm. Ein Glas Essiggurken enthält weniger als ein Gramm Fett und nur vier Kalorien. Essiggurken sind auch reich an Vitamin K. Eine Portion liefert 14 mcg oder 15 Prozent Deines täglichen Bedarfs. Vitamin K hilft bei der Wundheilung nach einer Verletzung.

Gurken runden Deine tägliche Ernährung ab

Essiggurken sind Gemüse und tragen zu Deiner täglichen empfohlenen Gemüsezufuhr bei. Ein einziger Essiggurkenspieß entspricht etwa einer Vierteltasse Gemüse.

Gurken füllen die Elektrolyte auf und fördern die Flüssigkeitszufuhr

Du hast wahrscheinlich noch nie daran gedacht, nach einem anstrengenden Training eine Gurke zu essen - aber das solltest Du (vor allem, wenn Du viel schwitzt). Wenn wir schwitzen, verliert unser Körper Wasser und Elektrolyte, so dass Sie sie durch Essen und Trinken auffüllen müssen. Elektrolyte sind Mineralien, die eine wichtige Rolle in Deinem Körper spielen.

Nachteile von Essiggurken

Konservierungsstoffe

Verarbeitete Gurken können voll von Konservierungsstoffen sein und keinen probiotischen Nutzen haben. Wenn Du wirklich von den ernährungsphysiologischen Vorteilen von Gurken profitieren möchtest, musst Du sie gekühlt kaufen.

Essiggurken werden in der Regel mit Essig hergestellt, was den größten Teil Deiner Darmgesundheit beeinträchtigt. Verarbeitete Essiggurken enthalten häufig Konservierungsmittel und mehr Natrium, damit sie länger haltbar sind. Wenn Du Dich jedoch für gekühlte Produkte entscheidest, erhältst Du alle gesundheitlichen Vorteile.

Essiggurken können den Darm reizen

Essiggurken können Blähungen verursachen. Der hohe Salzgehalt in den Essiggurken kann zu starken Blähungen führen. Dies ist besonders häufig bei industriell verarbeiteten Essiggurken der Fall, wenn verschiedene Zusatz- und Konservierungsstoffe in den Lebensmitteln enthalten sind. Ein anderer Grund wäre, dass Du einfach zu viele Essiggurken auf einmal gegessen hast.

Natrium

Essiggurken sind reich an Natrium. Wie bereits oben erwähnt, können Essiggurken bei der Leistungsfähigkeit und bei der Regeneration beim Sport wahre Wunder wirken. Das liegt vor allem am hohen Natriumgehalt durch den Fermentationsprozess. Eine normale Portion Gurken enthält 313 Milligramm Natrium. Die Tagesdosis liegt bei ca. 1.500.

Jetzt fragst Du Dich, warum Natriumgehalt auch bei den Nachteilen aufgeführt wird. Natrium, bzw. zu viel Salz kann sich auch negativ auf den menschlichen Körper auswirken und gesundheitliche Probleme verursachen. Wie bei allen Dingen ist es sinnvoll, Essiggurken in Maßen zu essen. In diesem Fall sind sie unbedenklich und helfen Dir bei einer gesunden Ernährung.

Fazit - Sind Essiggurken gesund

Der etwas säuerliche und salzige Geschmack von Essiggurken schmeckt nicht jedem. Du musst Dich hierbei auch nicht nur auf Essiggurken beschränken. Du kannst grüne Bohnen, Zwiebeln, Kohl, Blumenkohl, Karotten, Rüben, Sellerie, Oliven und Okraschoten einlegen und so die Haltbarkeit all dieser Gemüsesorten verlängern und ihre Probiotischen Vorteile zum Vorschein bringen.

Zu den ernährungsphysiologischen Vorteilen eingelegten Gemüsesorten gehören Vitamin E für eine gute Sehkraft und Immunität, B-Vitamine für das Zellwachstum, Vitamin C für die Immunität, Vitamin K für die Heilung, Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung und Folsäure für das Gewebewachstum.

Obwohl in einem typischen Lebensmittelgeschäft das ganze Jahr über viele Gemüsesorten erhältlich sind, eignet sich das Einlegen hervorragend, um Produkte außerhalb der Saison zu genießen. Jetzt kannst Du den salzigen Geschmack von Gurken oder die Vorteile des täglichen Verzehrs von grünen Bohnen genießen, egal zu welcher Jahreszeit.

>